unvergessen: Boni

Alles verändert sich mit dem, der neben einem ist oder neben einem fehlt…

Als wir mit Muffin damals unsere Einführungsstunde in der Hundeschule hatten, wurde uns dazu geraten, Muffin vor allem mit souveränen Althunden zusammenkommen zu lassen. Nur… woher nehmen und nicht stehlen?

Wie es der Zufall so will, fragte die Trainerin, ob wir denn Susi und Boni kennen würden? Klar kannten wir die beiden, wir waren mal Nachbarn gewesen. Auf Boni wären wir allerdings niemals gekommen, der hielt nämlich nix von Fremden – deshalb war der Kontakt bis dato eher von zurückhaltender Natur gewesen.

O-Ton der Trainerin: „Perfekt! Boni liebt Welpen!“

Na dann… kaum zuhause haben wir gleich mal Susi kontaktiert und ein Date für ein Treffen ausgemacht. Armer Boni…

Muffin war im zarten Alter von ca. 10 Wochen wild, ungestüm, liebte alles und jeden, verspielt bis über beide Backen (ok, ich seh´s ein – viel hat sich bis heute nicht verändert)…

Boni war das krasse Gegenteil. Er war sehr misstrauisch gegenüber Fremden und hielt vom Spielen und Toben überhaupt nichts. Ein in sich ruhender, über den Dingen stehender Brummbär.

Im November 2006 änderte sich sein Leben schlagartig. Wir setzten ihm ohne große Umschweife das schwarze kleine Ding vor die Nase. Muffin war begeistert!!! Sie hüpfte um ihn rum und an ihm hoch und kreiselte und wirbelte und fand ihren neuen Kumpel extrem super! Boni war – gelinde gesagt – entsetzt…

Von da an trafen wir uns regelmäßig und Boni verbrachte ein halbes Jahr damit, den Zwerg zu ignorieren. Muffin ignorierte einfach, dass sie ignoriert wurde! Sie versuchte wieder und wieder, ihn zum Spielen aufzufordern und wurde nicht erhört. Wahnsinn, mit welcher Ausdauer die beiden das durchgezogen haben…

Muffin sprach „Ich hab dich gern“
Boni brummelte „Du kannst mich mal… (gern haben)“

Nach ca. einem halben Jahr näherten sich die beiden etwas an. Muffin hatte bis zu einem gewissen Punkt nun doch gemerkt, dass sie ihn nicht übertrieben nerven sollte und Boni wurde etwas offener.

Boni trug mit Vorliebe irgendwas mit sich herum, meistens eine Beißwurst in Überlänge. Und siehe da – irgendwann durfte Mufflon mal andocken. Von da an sah man die beiden häufiger gemeinsam die Beißwurst über Stock und Stein tragen.

Es folgten die nächsten Schritte: Muffin wurde kräftiger und verwickelte den alten Brummbären immer öfter in Zerrspiele. Boni brachte ihr das Schwimmen bei und erklärte ihr, wie unglaublich wichtig Bälle sind!

Sie wurden ein eingespieltes Team und ab und an erwischte man sie auch beim gemeinsamen schmusen. Wobei Boni sicher gesagt hätte „Huch, da ist mir wohl die Zunge ausgerutscht!“

Boni hat Muffin und mir so viel gegeben und uns so vieles gelehrt.

Die letzten beiden Jahre habe ich immer zu ihm gesagt – du MUßT bei uns bleiben, bis mein Welpe da ist! Wer soll ihn denn sonst erziehen? Das durchgeknallte Mufflon etwa?

Er hat Biscuit zwei Mal gesehen und scheinbar beschlossen, dass Muffin diesen Job auch sehr gut alleine hinbekommt…

Boni ist am 09.08.2010 im stolzen Alter von 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen.

Seine Zeit war gekommen. Und doch war es so schmerzhaft, als mich Susi anrief und mich fragte, ob ich kommen könnte, es würde Boni sehr schlecht gehen.

Als wir ankamen, hat er noch einmal den Kopf gehoben, um uns zu begrüßen. Wir haben ihn gemeinsam in den Schlaf gestreichelt. Muffin hat ihm ein letztes Mal die Schnauze geleckt und anschließend neben ihm gelegen und über ihn gewacht, nachdem er eingeschlafen war.

Es war ein würdevolles und friedliches Ende – wie er es verdient hatte.

Selbst zum Schluss hat er noch seinen Dickkopf durchgesetzt und mich Lügen gestraft… wo ich doch immer behauptet hatte, dass er diese Welt niemals freiwillig verlassen würde.

Nun ist er gegangen und hinterlässt eine große Lücke… die wir mit vielen wunderbaren Erinnerungen füllen werden.

Boni, ich danke dir von Herzen für alles! Pass bitte gut auf meine Mädels auf…


Advertisements
Kategorien: das Leben und der andere Kram... | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „unvergessen: Boni

  1. Pingback: Mufflon, Killerkeks und Fruchtzwerg :) « Mufflon & Killerkeks

  2. Pingback: Versuch & Irrtum « Mufflon & Killerkeks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: