Das perfekte Training…

…hatten wir heute!

Ich & die Mädels haben uns heute mit Jens, Daniela & Gizmo bei Carolin zu einem gemeinsamen Dummy-Training getroffen (wurde auch Zeit, dass die Molchbande und Carolin sich mal kennenlernen). Wir starteten mit Muffin und Gizmo, während das Kleinteil aufgepasst hat, dass niemand das Auto wegträgt.

Zum aufwärmen gab es eine Runde Fußlaufen und einen kleinen Walk-Up. Der Anfang war (wie erwartet) chaotisch – aus einem einfachen Grund: Muffin & Gizmo haben noch nie gemeinsam konzentriert gearbeitet, sondern hatten bisher immer nur Spaß… warum sollte das heute anders sein? Nach den kurzen Anfangsschwierigkeiten hatten sie sich jedoch schnell gefangen.

Carolin warf uns ein paar Markierungen an einen kleinen Komposthaufen, um so einen Fixpunkt für das spätere Voranschicken aufzubauen. Dann der nächste Schritt: Während die Hundis mit der Markierung auf dem Rückweg zu uns waren, legte Carolin unbemerkt ein weiteres Dummy an den erarbeiteten Fixpunkt. Muffin ließ sich problemlos voranschicken, hatte jedoch einen leichten Linksdrall in Carolins Richtung. Wie schön, dass ihr unterwegs noch einfiel, worum es eigentlich geht und wieder die richtige Richtung einschlug…

Die nächste Aufgabe bestand wieder aus Markierungen, die im 90°-Winkel zum Fixpunkt fielen (an dem für später noch zwei Dummies ausgelegt wurden). Während Gizmo punktgenau markierte, hatte Muffin Tomaten auf den Augen. Sie vermutete das Dummy grundsätzlich 5-6 Meter von der eigentlichen Fallstelle entfernt. Brille? Fielmann!

Nachdem wir ein paar Markierungen gearbeitet hatten, sollten wir die Wöffs auf den Fixpunkt voranschicken. Während ich Muffin auf den Fixpunkt ausrichtete, hörte ich links von mir Carolin eine kleine Gemeinheit aussprechen „für Muffin mach ich hier drüben (wo vorher die Markierungen fielen) noch ein Geräusch zur Ablenkung“ und prompt folgte ein „brrrrrrrt!*. Mein Mufflon saß neben mir und sah aufmerksam in Carolins Richtung. Also ging ich mit ihr noch ein paar Schritte auf den Fixpunkt zu und konzentrierte sie lange nach vorn. Kurz durchatmen… „voran!“

Was soll ich sagen? Mein Herz machte einen kleinen Satz, als Muffin schnurgerade voranging. Es hätte soooo schön sein können… wenn sie nicht getauscht hätte *Oh, da liegt ja noch ein Dummy, das ist viel grüner als das andere, nehm ich lieber das!* Tauschmaus…

Danach gingen wir zurück zu den Autos und verstauten die beiden Großen, um mit Biscuit einzeln weiterzumachen. Zuerst gab es auch hier eine Runde Fußlaufen zum aufwärmen. Dann wurde der Schwierigkeitsgrad erhöht und Carolin fing an, mit Dummies um sich zu werfen, während KleinKeks weiterhin Fuß laufen sollte. Hier mußte ich den kleinen Beutegeier ab und zu daran erinnern, was eigentlich von ihr verlangt wurde. Für einen Slalom durch die Dummies packte ich schließlich sogar zeitweise die Leberwursttube aus.

Als wir den „Slalom des Grauens“ hinter uns hatten, durfte Biscuit endlich ein Dummy aufnehmen. Ich lief mit ihr im Fuß auf die Dummies zu und gab am ersten Dummy das Kommando „apport“. Sie nahm das Dummy sofort auf und mit viel Lob und Freude animierte ich sie dazu, neben mir mit ihrer Beute über die restlichen Säckchen zu laufen. Am Ende angekommen drehte ich mich, lief rückwärts und ließ sie mit dem Dummy auf mich zulaufen. Dann schließlich „danke“ (unser Aus-Kommando) und Abgabe. Fein gemacht!

Zum Abschluss noch eine Steadiness-Übung: Ich setzte Biscuit ab und entfernte mich ein Stück von ihr. Es flog links und rechts von ihr jeweils ein Ball neben sie, die ich selbst wieder einsammelte. Natürlich gab´s ein dickes Lob für´s Sitzenbleiben.

Vielleicht fragt sich der ein oder andere nun, warum das ein perfektes Training gewesen sein soll? Muffin ist beim ersten Voran einen Bogen gelaufen, hat grottig markiert und zum Schluss sogar getauscht. Biscuit mußte beim Fuß durch die Dummies mit Leberwurst bestochen werden…

Ist das perfekt? Nein! Aber darauf kommt es (mir) auch nicht an. Muffin und ich sind ein eingespieltes Team, wir kennen uns und unsere Schwächen. Biscuit und ich wachsen gerade zu einem Team zusammen. DAS hat es so perfekt gemacht: dieses großartige WIR-Gefühl, welches man so schlecht beschreiben kann. Wenn man in große Hundeaugen blickt, die einem Wärme und Vertrauen entgegenstrahlen. Ich liebe es!

Advertisements
Kategorien: Training | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Das perfekte Training…

  1. Es WAR ein perfektes Training ;))) Nette Leute, motivierte Hunde 😉 , fast perfektes Wetter – seit Wochen das erste Training ohne Schneeeee!!!!!!!! Juhu!!!! „Zeit is worn“ wie der Franke sagt – nämlich dass wir Gizmo und seinen menschlichen Anhang kennengelernt haben 😉 Und —– Muffin hat nicht alle Dummies grottig markiert!!!!! Mach sie nicht immer so schlecht 😛 ich fand sie heute ziemlich genial! Und das Kleinteil hat seine Sache auch gut gemacht und kann jetzt EINPARKEN!!!! Also fast perfekt *hihi*
    Schee war’s 😉

  2. Sowas ist doch echt das schönste auf der Welt: dieses WIRGefühl!!! Kann ich dir so gut nachempfinden Anke :-))) Mir geht es seit 2 Wochen auch so :-)) Und das mit dem spanischen Hund, der mich nicht braucht (oder jetzt doch? 😉 Jacky und ich entdecken UNS auch wieder neu zur Zeit!
    Freu mich für Euch – weiter so!!!
    LG Bianca

  3. Wie jung ist der Keks …. da sind doch die Prioritäten in so einem jungen Hund doch auch ganz anders gesetzt 😉 …. Leberwurst also völlig in Ordnung.
    Und das Wir-Gefühl ist sowieso das aller, aller Wichtigste!

    LG
    Ivonne und die Rasselbande

  4. Wir fandens auch toll. Gizmo schlug sich mehr als ordentlich, wie ich fand. Naja, Herrchen weniger. 😉 Meinen Molch-Einparkversuch hätte man mal filmen sollen. Titel „Der mit dem Molch tanzt“. Wir haben echt sooo viel gelernt. Und ich glaub, Gizmo hat sich schon ziemlich an Muffin orientiert. Er schaut sich manches glaub ich einfach ab. Zum Keks muß man nicht viel schreiben. Biscuit macht sich einfach super. Schön endlich mal Carolin und ihre Mädels kennengelernt zu haben.
    Mittlerweile hat sich der Molch auch wieder erholt. Das lange Wochenende mit der vielen Action und dann noch Muffin und Biscuit am Montag, das hat ihn schon sehr geplättet!:)
    Sobald ein nächster Termin im Frankenland feststeht, müssen wir das wiederholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: