Halsbandtitis & Leinitis!

Ich bin unheilbar krank. Ich leider unter ganz übler „Halsbandtitis“ und „Leinitis“!

Morgens halb 10 in Deutschland. Ich saß auf der Arbeit und war unmotiviert. Also beschloss ich ganz spontan, meine Mittagspause vorzuziehen und dem Fressnapf einen Besuch abzustatten. Ohoh….

Schnell ins Auto gehüpft und zum Fressnapf gerauscht. Dort angekommen nahm ich meinen Geldbeutel unter die Lupe und zählte 35,- Euronen… eigentlich ein Haufen Geld. Aus meiner Brillenablage fische ich noch schnell 2,- Euro – man kann ja nie wissen!

Vor dem Laden schnappte ich mir ein Einkaufswägelchen. Hier begann das Elend seinen Lauf zu nehmen… Wenn man bedenkt, dass ich bei normalen Einkäufen nie einen Wagen brauche, sondern immer alles mit zwei Händen tragen kann.

Auf geht´s! Eigentlich bin ich ja nur hier, weil…. ja… ähm…. ach genau – ich wollt ja Hundeshampoo kaufen. Ich schaffte es tatsächlich, unbehelligt an den Leinen und Halsbändern vorbeizukommen und war seeeeehr stolz auf mich!

Es wanderte eine Packung Kotbeutel in den Wagen. Soweit völlig ok. Dann wurde es gefährlich – ich passierte die Regale mit dem Spielzeug *Kopfeinzieh*. Ich versuchte möglichst nur gaaaaanz flüchtig hinzusehen und trotzdem ist mir doch tatsächlich ein Quietschieball in den Einkaufswagen gefallen. Wie der da reinkam, ist mir völlig unerklärlich.

Im Anschluss an das Spielzeug wurden mir Bürsten und Striegel angeboten. Brauch ich aber nicht – ich hab nen Furminator, da gibt´s nix besseres. Doch was sahen meine müden Augen? Einen V7-Handbesen… ich murmelte etwas von „sinnvolle Anschaffung“ und schon lag das Teil bei meinen restlichen Schätzen.

Ahhh… das Shampoo! Der eigentliche Grund meines Ausflugs. Ich kämpfte mich durch alle vorhanden Sorten – zog eine Flasche raus, eine zweite, stellte die erste wieder hin usw. Nach ca. 5 Minuten entschloss ich mich für das bewährte Kräuter-Shampoo und dümpelte weiter. Ganz frech hüpfen mir noch ein paar Ohrenpflegetücher in den Wagen. Unglaublich, was einem so alles passiert, gell?

Jetzt musste ich nur noch am Leckerchen-Sortiment vorbei. Augen zu und durch! Eigentlich hatte ich meine Runde damit beendet und war schon fast an der Kasse. Doch irgendeine höhere Macht befahl meinem Körper: du mußt nochmal an den Leinen und Halsbändern vorbei!!!!!

Naja, wenn ich muss – nochmal links abbiegen… und da hing eine wuuuunderschöne ganz schlichte schwarze Moxon-Leine. Leider aber zu teuer, mein Geld reichte nicht. Ich tröstete mich damit, dass ich ja vor vier Wochen erst eine gekauft hatte und mein Blick schweifte weiter…

…und da hing es dann….

Warum war mir das nicht beim ersten mal schon aufgefallen???? Muffins Halsband Nr. 35 (grob geschätzt)…

Ein Halsband in wunderschönem braun, mit beigen Totenköpfen drauf… ich hatte mich verliebt!!!!! Verzückt stand ich im Fressnapf und drehte und wendete das Halsband… und mußte zu meinem Entsetzen feststellen, dass mir zu meinem Glück 2 Euro fehlten…

Scharf nachdenken! Im Geiste rechnete ich den Wert meiner angesammelten Schätze zusammen und es fehlten immer noch diese blöden 2 Euro. Schweren Herzens entschied ich mich dazu, den Quietschieball wieder zurückzulegen… es würde bestimmt eines Tages jemand kommen und ihm ein neues Zuhause geben.

Um kein Risiko mehr einzugehen, machte ich auf dem Absatz kehrt und huschte mit Scheuklappen zur Kasse. Freudestrahlend brachte ich meine Schätze ins Auto und fuhr zurück zur Arbeit.

Abends erklärte mir mein Mann, dass er mir genau aus DIESEM Grund nur sehr ungern die EC-Karte mitgibt. Berechtigt – sonst hätt ich die passende Leine nämlich auch noch gekauft – verdammt!

Advertisements
Kategorien: Geschichten aus der Gruft ...äh... Vergangenheit! | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Halsbandtitis & Leinitis!

  1. Ja, willkommen im Club der Anonym-Bekannten-Hundezubehör-Unterstützer … kurz … ABHZU
    Lass Dir sagen, Du bist nicht allein!!! Mein Mann bekommt jedes Mal einen Anfall wenn die Hundefutter Lieferung oder ein Päckchen vom Buchhändler meines Vertrauens kommt ….. Aber ich habe beantragt, dass es endlich als eine Krankheit anerkannt wird 🙂

  2. *gröööööööhl* Ich beantrage ein Foto der gesammelten Halsband-Schätze! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: