Wenn du nicht mehr weiter weißt…

…bilde einen Arbeitskreis. Oder nach Keks-Art: trete in den Sitz-Streik!

Dank meiner lieben und flexiblen Trainingskollegen konnten wir heute trotz Biscuits Läufigkeit am Gruppentraining teilnehmen *Knuddler an alle*.

Zum aufwärmen gab es eine Stopp-Pfiff-Übung. André warf ein Dummy an einen Markierstab; wir sollten die Hunde schicken und auf halben Weg ins Stopp pfeifen. Ähm, ja. Gut, dass André das Dummy abgesichert hat. Biscuit und ich arbeiteten uns in 2-3 Versuchen von „ich kann dich nicht hööööööören“ bis „achso, du meintest Stopp“ vor. Wirklich freudig war das jedoch nicht, zumal ich beim ersten mal mit der Belohnung zu spät kam. Wie bereits neulich festgestellt: wenn sie es besser weiß, ist der Stopp-Pfiff noch ausbaufähig.

Weiter ging es mit einem langen Voran; am oberen Wiesenende standen zwei Markierstäbe; die Hunde haben beim auslegen von unten zugesehen:

Interessanterweise hatten alle Hunde das gleiche Problem und drifteten auf Höhe der Scheune nach links ab. Obwohl es bei Biscuit zunächst sehr vielversprechend aussah, bog auch sie nach links ab. Ich konnte sie ohne große Probleme ins Sitz pfeifen, kam danach aber nicht mehr weiter. Sie nahm mein „back“ einmal an, kam aber nach wenigen Metern wieder ins Trudeln. Stopp-Piff, kurzes nachdenken, zurückholen. Neu angesetzt: „Voran!“ Nochmal das gleiche Spiel, nach der Scheune war der Wurm drin. Sitz-Pfiff . Ich *fuchtel-back-fuchtel*. Biscuit sitzt… und sitzt… und sitzt.

Nach kurzem Kriegsrat (Biscuit saß weiter wie festgetacktert an Ort und Stelle) ging eine Trainingskollegin nach oben und hob die Dummies nochmal auf. Ein weiter Weg, es vergingen einige Minuten – und Biscuit? Richtig – die saß. Wenn wir ja nix können, aber sitzen – das können wir! Ich holte sie wieder zurück und ging ein paar Meter nach vorne. Es sollte der letzte Versuch werden (mein Gedanke war in etwa: ich weiß es, sie KANN das!). Ausrichten, konzentrieren, voran! Biscuit überwand den heiklen „Scheunen-Punkt“ und ging diesmal bis ganz nach oben. Jubeeeeeeeeeeel!!! Da hab ich mich wirklich richtig gefreut, dass es nach den anfänglichen Schwierigkeiten noch geklappt hat.

Im übrigen muss ich mal wieder unsere Trainingsgruppe loben. Es macht sooooo viel Spaß – gerade bei solchen Aufgaben. Alle fiebern mit, leiden mit und freuen sich, wenn es klappt. So soll es sein!

Wir begaben uns anschließend alle auf Scheunenhöhe und schickten von dort nochmal. Einmal direkt aus der Line heraus und einmal mit Standpunkt nach hinten versetzt durch die Line hindurch. Diese Distanz war für Biscuit kein Problem mehr, deshalb meinte sie wohl, sie müsse wenigstens 1x an diesem Tag tauschen. Komplett fehlerfrei wär ja langweilig.

Zum Abschluss gab es für jeden Hund eine kleine Suche. Während der Hund in die Suche ging, wurde eine Verleitmarkierung geworfen. Biscuit hat die Verleitung komplett ignoriert. Braves Mädel!

Ich mußte während des heutigen Trainings oft an Muffin denken und daran wie unterschiedlich meine Mädels reagieren. Muffin weiß grundsätzlich alles besser und Biscuit neigt bei Korrekturen schnell zum blockieren:

Muffin: Jetzt pfeift, winkt und hampelt die Olle da hinten wieder rum. Seufz. „Frauchen, brech dir nix ab. Geh in Ruhe nen Kaffee trinken, ich schaff das alleine.“

Biscuit: Ok, es pfeift, ich setz mich. Keine Ahnung was sie jetzt wieder will, ich bleib lieber sitzen – das ist nie verkehrt!

Beides hat seine Tücken, wobei mir persönlich der Mufflon-Typ besser liegt. Es ist immer noch eine Herausforderung, mich auf den Keks-Typ einzustellen, aber es wird langsam. Gemeinsam sind wir unausstehlich *ggg*.

Advertisements
Kategorien: Training | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Wenn du nicht mehr weiter weißt…

  1. Wie immer, Anke: ernsthafter und toller Arbeitsbericht mit sehr hohem Spaßfaktor°!°

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: