Die Antwort auf die Frage nach dem Leben..

…dem Universum und dem ganzen Rest lautet (wenn man den Büchern von Douglas Adams glaubt) „42“. Des Mufflons Antwort wäre „Futter!“. Ein Mufflon macht sich keine Gedanken über „Sein oder Nichtsein?“, sondern nur über „kauen oder gleich schlucken?“

Abgesehen davon ist es bekanntlich Muffins größtes Hobby, meinen Mann und mich in den Wahnsinn zu treiben. Schrittchen für Schrittchen. Sie testet unsere nervliche Belastbarkeit immer wieder auf´s neue und steigerte sich im Laufe der Jahre von „oft, aber harmlos“ auf „selten, aber dann richtig“. Mit Grauen denke ich daran, wie sie den Sprung aus dem Burgruinenfenster noch toppen will?! Ich hoffe inständig, dass sie in der Richtung nichts plant

Was man ihr jedoch zu Gute halten muss: sie ist inzwischen ein richtiger „Verlass-Hund“ geworden.
Egal was ist, man kann sich 100 %ig darauf verlassen, dass…

…sie niemanden mehr anspringt. Was nicht bedeutet, dass sie nicht wie ein Flummi vor den Leuten hochspringt und geschickt im Flug sehr präzise ein feuchtes Küsschen platziert.

…sie ihrem Ruf als „Freibiergesicht“ gerne gerecht wird und den Verzehr eines LKW (Leberkäsweckla) mit Argusaugen überwacht – natürlich aus der 1. Reihe:

Freibiergsichter

…sie das Geschirr in der Spülmaschine ordentlich vorwäscht, um Restablagerungen zu vermeiden.

…sie jeden Tag zwei mal kontrolliert, ob das Trockenfutter wirklich und wahrhaftig aus der Futtertonne im Abstellraum kommt und ob die Tonne fachgerecht verschlossen ist.

…sie niemalsnicht beim Dummytraining auf meinen Stopp-Pfiff hört. Niemalsnicht? Pustekuchen!

Neulich beim Spaziergangs-Zwischen-Training:

Ich hatte drei Dummies ausgelegt und zuerst Biscuit 2x vorangeschickt. Das dritte Dummy sollte Muffin holen. Ich nahm sie ins Fuß („Muffin – Fuß. Fuuuhuuuuß. Das andere Fuß! Nein, richtig… Na also, geht doch, feines Mädchen.“), linkes Bein vor, linker Arm vor, Konzentration. Muffin starrte nach links. Ich wollte mit dem losschicken warten, bis sie endlich nach vorne sehen würde, hatte die Rechnung aber ohne den Sturkopf gemacht. Galoppel-galoppel, wech war das Mufflon. Erstaunlicherweise in schnurgerader Linie in die richtige Richtung. Man muss vorher nicht geradeaus gucken und sich konzentrieren – das is nur was für Anfänger!

Kurz vor dem Ziel drohte sie nach rechts abzubiegen und meiner Pfeife entwich reflexartig ein „tüüüt“. Gleichzeitig dachte ich „Der Stopp-Pfiff war mal wieder für die Füße, da kann ich genausogut einen Baum um einen Tango bitten.“ Entsprechend ungläubig sah ich, wie Muffin auf dem Absatz herumwirbelte und sich setzte *ja bitte, Sie haben gepfiffen?*.

Donnerknispel – dass ich das noch erleben darf!

In meiner Überraschungs-Schockstarre vergaß ich glatt, wie es weitergeht und bestaunte mit offenem Mund das 8. Weltwunder. Irgendwann dämmerte mir, dass Muffin auf ein Kommando wartete. Immer noch fassungslos riss ich den Arm nach oben „Back!“ und gelangte zu der Überzeugung, dass ich träume. Schnufflon wirbelte nach hinten, stolperte über das Dummy und…

…ging damit erstmal ne Runde schnüffeln. Damit war mein Weltbild wiederhergestellt. Man kann sich bei Muffin auf jeden Fall darauf verlassen, dass sie jederzeit noch irgendeinen Blödsinn in petto hat.

Wie sagte eine Freundin neulich so treffend? „Ich glaube Muffin steht an manchem Tagen morgens auf und überlegt sich, wie sie dich heute reinlegen könnte. Und wenn´s geklappt hat, sitzt sie da und freut sich über dein blödes Gesicht.“ Dem stimme ich uneingeschränkt zu und erweitere den Gedanken um das Streben nach Weltherrschaft. Wobei… ihr eigenes kleines Universum beherrscht sie bereits.

Mich hat sie jedenfalls fest im Griff

Advertisements
Kategorien: das Leben und der andere Kram... | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Die Antwort auf die Frage nach dem Leben..

  1. Sooooo schön… und nicht zu vergessen die übersinnliche Verbindung zwischen Hannes und Muffin … da geht bestimmt auch so einiges!!!

  2. Und jenau dafür liebste ihr! (Jibbet wenichstens zu *g*)

  3. Ich stelle mir gerade Mufflon und Glücksdrachen gemeinsam vor – die wären bestimmt ein Spitzenteam! Allerdings wirklich nichts für schwache Nerven… 😀

    • Ich bin für einen Teamstart: Ivonne, du und ich mit Hannes, Muffin und Jamie 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: