Hasen-Harakiri

Google & Co offenbarte mir soeben, dass die Feldhasenpopulation in unserer Gegend deutlich abgenommen hat. Wundert mich nicht. Wir sehen die Langohren eher selten, aber wenn – dann aus allernächster Nähe.

Das heutige Suizid-Häschen hatte sich in einem Kohlfeld versteckt. Die Mädels schlumpften ein paar Meter vor mir über den Feldweg und gingen wichtigen Geschäften nach. Muffin steckte bis zum Anschlag in einem Mauseloch und versuchte zum mioooonsten mal, eine Maus herauszuinhalieren (weil buddeln nunmal verboten ist) *schnieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeef-puuuuuuuuuuust-schniiiiiiief-schnaaaaaaaub-puuuuuust*. Biscuit ließ sich einen Grasbüschel schmecken *mümmel-mampf*.

Schlagartig änderte sich die Szenerie. Schwarzer Rüssel blieb verschwunden. Brauner Rüssel schnellte hoch, die Nasenflügel bebten, ein Grashalm baumelte vergessen an der Lefze. Ich hatte den Gedanken „oh-oh, sie wittert was“ noch nicht zuende gedacht, als das Kohlfeld neben uns plötzlich einen Hasen ausspuckte. Nun hätte das gute Tierchen völlig problemlos über das Feld türmen können. Aber nein, es musste unsere Richtung sein. Dies war aus zweierlei Gründen eine schlechte Wahl. Erstens: dort standen Muffin und Biscuit. Zweitens: der Fluchtweg wurde jäh durch den Zaun eines Solarfelds versperrt.

Schon irre, was sich in wenigen Sekunden alles ereignen kann. Der Harakiri-Hase sauste im Vollspeed d-i-r-e-k-t an den Mädels vorbei, bemerkte den Zaun und schlug einen Haken. Muffin hob irritiert den Kopf *wer macht hier so ne Welle?*. Biscuit nahm die Verfolgung auf *yeah – ein lebendes Felldummy*. Muffin starrte ungläubig Biscuit und dem Hasen hinterher *welch Energieverschwendung*. Meine Synapsen schalteten *Gehirn an Hand: Pfeife klar machen! Gehirn an Mund und Lunge: reinpusten!*

!!! TÜT-TÜT !!!

Biscuit wirbelte sofort herum und raste zu mir zurück. Meister Lampe nutzte die Chance und entschwand endlich in die einzig richtige Richtung. Muffin stürzte sich kopfüber wieder in Richtung Australien *schnieeeeeef-schnaaaaaaub-puuuuuust* und überhörte meinen Pfiff gekonnt *Ihr Abruf konnte nicht durchgestellt werden, bitte versuchen Sie es später wieder*. Erst als Biscuit schon fast bei mir war, riss sie sich von ihrem Projekt los. Mit zwei gekonnten Hüpfern schmiss sie sich an meine Seite und funkelte mich aus großen Glubschern an *Du wirst die Leckerchen doch nicht für das ungezogene Kleinteil verschwenden? Immerhin bin ICH gar nicht erst hinterher!* Nein, nicht doch, wie könnte ich… *jedem Hund eine Handvoll Leckerchen in die Schnute schieb*.

Fakt 1: Ich hab Biscuit scheinbar gut erzogen.
Fakt 2: Muffin hat mich offensichtlich besser erzogen.
Fakt 3: Scheißegal, ich lieb sie beide ♥

*gemeinsames after-Harakiri-hunting-extreme-chilling*

harakiri

Advertisements
Kategorien: das Leben und der andere Kram... | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Hasen-Harakiri

  1. !!! TÜT-TÜT !!! *Ihr Abruf konnte nicht durchgestellt werden, bitte versuchen Sie es später wieder*

    Der war richtig gut. Danke für diesen erheiternden Beitrag.

    LG Andrea und Linda

  2. Sensationell!!! Das du aber bis zu diesem Tag gebraucht hast um zu bemerken, dass die Hunde uns erziehen verblüfft mich ein wenig 😉
    LG Ivonne

    • Neee, das wusst ich vorher schon… aber mir war nicht bewusst, WIE gut ich erzogen bin *g*

  3. Wunderbar geschrieben – besonders die paar Sekunden in denen man wirklich merkt was los ist bis zu dem Moment wo man etwas tut 🙂 Das war ein herzerfrischender Blogeintrag – ich habe wieder ein Lächeln im Gesicht!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

  4. Tüt-Tüt! Wann schreibst du endlich das BUCH?!?!? *immernochkringel*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: