In einer kleinen Stadt…

…liegt das Mädchen auf dem Sofa, versunken in die Welt des Shinings. Während der Nachtschicht schmiegt sich Cujo an ihre Beine und denkt an Frühling, Sommer, Herbst und Tod. Das letzte Gefecht steht bevor. Ein Todesmarsch. Im Morgengrauen erklingt der Gesang der Toten und das Monstrum fühlt sich stark. Schlaflos blickt ES auf das Bild und das Spiel beginnt. Der dunkle Turm erscheint im Puls der Zeit und ruft Duddits in die Arena

Wer nun denkt „jetzt ist sie völlig durchgeknallt“ hat vielleicht gar nicht so unrecht. Die „anderen Durchgeknallten“ haben aber sicher schon erkannt, woraus sich das Kauderwelsch im ersten Absatz zusammensetzt. Es handelt sich um die Titel einiger Stephen King Bücher. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich mit 12 Jahren meinen ersten King gelesen habe – aus dem Bücherregal meiner großen Schwester „geliehen“. Es gab einige Nächte, in denen ich eilig aus dem Bett zur Toilette gehüpft bin und in selbiges mit einem Hechtsprung zurückkehrte – damit mich die Monster unter meinem Bett nicht an den Füßen packen konnten.

Das Gruseln hat mit den Jahren nachgelassen – die Faszination jedoch nicht. Im Gegenteil!

Am Wochenende verzog ich mich mit Kings neuestem Werk „Doctor Sleep“ auf das Sofa, zog die Decke bis zum Anschlag unters Kinn und versank in der Geschichte. Ich bemerkte in den folgenden Stunden nichtmal, dass ich Besuch bekam. Erst als es neben mir knurrte und zappelte, sah ich irritiert von meinem Buch auf. Mein Blick fiel zunächst auf Muffin, die wohl gerade vom Kampf gegen das Böse träumte. Lächelnd streichelte ich über das krause schwarze Fell und sie beruhigte sich. Wenige Zentimeter neben ihr schlief Biscuit. Doch Biscuit war nicht alleine…

sk

…sondern brütete offenbar gerade etwas aus.

sk1

Wer weiß schon, welches Monster irgendwann aus diesem rosafarbenen Quietschball schlüpfen würde? Stephen King und das rosa-Quietschie-Ei. Diese Kombination bescherte mir unbezahlbares Kopfkino und einen herzlichen Lacher.

Während ich Muffin kraulte und grinsend Biscuits Ei betrachtete, kam mir ganz spontan ein Gedanke in den Sinn, der für den heutigen Blogeintrag verantwortlich ist: „Diese Momente sind der Grund, warum ich Hunde habe.“ Weil sie einfach DA sind; weil sie selbst schlafend so viel gute Laune, Liebe und Glück ausstrahlen, dass man sich nur wohlfühlen kann. Alles andere ist unwichtig und nur nettes Beiwerk.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen „lange Tage und angenehme Nächte“ (Roland Deschain, der dunkle Turm).

Advertisements
Kategorien: das Leben und der andere Kram... | 12 Kommentare

Beitragsnavigation

12 Gedanken zu „In einer kleinen Stadt…

  1. Genau dieses “DA” – Gefühl hatte ich am Freitag auch. Als Rockie vor Freude am Wasserlauf durchdrehte und mit mir ein Wir-lieben-das-Leben-Spiel startete.
    Einfach unbezahlbar.
    Wahrscheinlich fast so unbezahlbar wie der neue King, denn den kann man ja erwerben Ich geh jetzt erstmal ins Bett.

  2. Oh das hast du wundertoll gesagt.
    Ich leg mich auch immer zu meinen 2Beinern und am liebsten zur Mama AUF den Schoss. Da kann sie zwar nicht mehr so gut lesen, aber das ist mir egal. Und noch schöner ist es, wenn sie mir dann laut vorliest. Da kann ich schlafen und zuhören gleichzeitig
    Liebe Grüße
    Abby

  3. Ich les zwar viel, aber King ist nicht unbedingt mein Fall. Dafür bin ich Hardcore-Anke-Fan :-). Wann kommt endlich dein Buch raus?!?

    • Ach du *knutscher*, gibst nicht auf, oder? 😉

      • Nö, wieso auch? Es gibt so viel Mist als Ebook, da wäre dein Buch ein absolutes Highlight. Abgesehen von meinem schlichten Egoismus muss ich also quasi als Dienst an der Menschheit (na der lesenden zumindest *g*) dranbleiben. Du siehst, nicht nur deine Wöffels haben ’ne Mission ;-).

  4. Ich teile doch wirklich sehr viel mit dir 🙂
    Stand by me … dann lassen wir ES in diesem Sommer richtig krachen …. oder vielleicht gruseln??
    Auf jeden Fall hast du – wie immer – den Nerv getroffen. Muss man sich immer dran erinnern wenn mal wieder was nicht soooo klappt wie wir in unserem Zweibeinerhirn das geplant haben *drückdich*

    • Ich bin grad nicht sonderlich erstaunt über diese neuentdeckte Gemeinsamkeit, hihi.
      Wir lassens ganz gruselig krachen! Jawoll! *zurückdrück*

  5. Hallo Anke,
    meine Bella und ich sind gerade spontan “FAN” von euch geworden. Großartige Webseite. Viele Erfolg weiterhin.
    LG
    Heike

    • Hallo Heike, vieeeelen Dank für das liebe Feedback – hat mir den Tag versüßt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: