Mudpaws goes Klaukenhof – Tag 3

Tag 1 verpasst? KLICK!
Tag 2 verpasst? KLICK!

Eigentlich hätten wir uns am Sonntag die heiß ersehnten Liegestühle sowas von verdient gehabt. Wir hatten tatsächlich Muskelkater in den Beinen vom auf-und-ab (der nächste Mudpaws-Ausflug geht in ebenere Gefilde!), aber gegen Ivonnes Elan war einfach kein Kraut gewachsen. Immerhin sollte der Schwerpunkt an unserem letzten Tag auf Markierungen liegen. Wir hätten uns denken können, dass es dabei nicht bleiben würde.

Aufgabe 1

Eine Einzelmarkierung zum warm werden.

So-1

Man beachte die kreative Markierung des Startpunkts via Knoppers-Verpackung!

wmp_2014-03-30 (170 von 216)

Apport!

wmp_2014-03-30 (171 von 216)

Aufgabe 2

Wieder eine Einzelmarkierung in deutlich größerer Entfernung. Ivonne erklärte mir beim notieren der Aufgabe, dass die Fallstelle hinter dem ersten querliegenden Baumstamm lag. Aha.

So-2

Meinem „Aha“ könnt ihr entnehmen, dass ICH da keinen Baumstamm liegen sah. Weder Biscuit noch ich hatten die Fallstelle wirklich im Blick. Mir war schon beim losschicken klar, dass das keine Punktlandung geben würde. Biscuit war zwischendurch leicht planlos, durfte von mir aber keine Hilfe erwarten (selbst wenn ich gewollt hätte…).

*erstmal nen Überblick verschaffen*

wmp_2014-03-30 (179 von 216)

Sie suchte recht großräumig, blieb aber dran und fand.

Aufgabe 3

Diesmal eine Doppelmarkierung. Ivonnes Anmerkung dazu: „Das 1. Dummy fiel vor den ersten querliegenden Baumstamm, das 2. Dummy fiel hinter den zweiten Baumstamm“. Öhm. Ja, is scho Recht, Chekov!

So-3-Doppelmark

Biscuit hatte auch hier weder mit den Augen noch mit dem Gehör markiert. Auf das zweite Mark musste ich sie voranschicken, weil sie auf das Apportkommando nicht rausging. Im Fallbereich war sie wieder sich selbst überlassen.

*isses hier?*

wmp_2014-03-30 (186 von 216)

*oder vielleicht hier?*

wmp_2014-03-30 (187 von 216)

Schön ist anders, aber es war wichtig für ihr Selbstbewusstsein. Gefunden!

wmp_2014-03-30 (188 von 216)

wmp_2014-03-30 (190 von 216)

Ich würde irre gern behaupten, dass die Markierungen sauschwer waren. Fakt ist aber, dass Biscuit die einzige war, die mit dieser Stelle so große Probleme hatte. Demnach waren die Marks nicht sauschwer, sondern lediglich nicht kekskompatibel.

Aufgabe 4

Eine Einzelmarkierung, die hinter die Kuppe fiel. Damit hatte Biscuit wiederum keine Probleme. Raus, gefunden, rein.

So-4(hinterKuppe)

So langsam zog es Fäden beim Killerkeks…

wmp_2014-03-30 (193 von 216)

…und ich war eh nicht mehr die Fitteste („Jetzt nen Liegestuhl… seufz.“)

wmp_2014-03-30 (181 von 216)

Aufgabe 5

An der Fallstelle von Aufgabe 1 wurden Suchendummies ausgelegt. Bevor die Hunde vorangeschickt wurden, kreuzte ein Rabbitdummy den Laufweg.

So-5(VoranmitRabbit)

Ich meldete mich für den Anfang zum spannen des Rabbitdummys. Ich zog… und zog… und dachte mir noch „Ob das eine gute Idee ist, dass Jens mit der Knipse direkt an dem Baum sitzt, an dem das Dummy befestigt ist?“. Wenige Sekunden später fing Jens das Flitschedummy im letzten Moment vor seinem Gesicht ab. Räusper.

wmp_2014-03-30 (211 von 216)

Biscuit kennt Flitschedummies schon aus früheren Trainings als „is voll spannend, aber auch voll tabu…(buhu)!“. Ich hatte trotzdem nicht damit gerechnet, dass sie auf mein „Voran!“ so problemlos und verflixt schnell geradeaus rennen würde. Da die Entfernung relativ gering war, reagierte ich viel zu spät und Biscuit schoss über´s Ziel hinaus. Ich pfiff sie zurück und auf Höhe der Dummies den Suchenpfiff. Sie nahm sofort die Nase runter, kam jedoch weiter auf mich zu und stieß auf die Rabbitdummyspur. Stopppfiff. „Back!“. Biscuit tat wie befohlen, überrannte auf meinen Suchenpfiff erneut die Dummies. Sackzementnochmal!!! Wieder rangeholt und auf Höhe der Dummies gestoppt. So suchte sie endlich im gewünschten Bereich und fand.

Dummy-Suchbild…

wmp_2014-03-30 (215 von 216)

Es gibt von dieser Aufgabe eine Videoaufnahme, die sich jedoch noch nicht in meinem Besitz befindet und sicher beim bearbeiten mit reichlich *PIEPS* unterlegt werden muss. Ich hab geflucht wie ein Rohrspatz, musste im anschließenden Gespräch mit Ivonne jedoch einräumen, dass es meine Schuld war. Es macht wenig Sinn den Suchenpfiff zu flöten, wenn der Hund im Vollspeed unterwegs ist. Sinnvoller wäre gewesen, Biscuit gleich zu stoppen und Ruhe in die Situation zu bekommen.

Um mich ein wenig von meiner Schimpftirade zu erholen, begann ich zu singen:
„Jede Zelle meines Körpers ist glücklich,
(Ivonne runzelte die Stirn)
jede Körperzelle fühlt sich wohl.
(Ivonne riss die Augen auf)
Jede Zelle, an jeder Stelle,
jede Zelle ist voll gut drauf!“
Ivonne brach lachend im Wald zusammen. Rien ne va plus. Nichts geht mehr. Game over. Hätte ich VORHER gewusst, dass Ivonne den legendären Körperzellenrock nicht kennt, wäre ich behutsamer vorgegangen.

*träller*

Aufgabe 6

Voranschicken auf den Punkt aus Aufgabe 2/3; auf dem Rückweg fiel eine Verleitung über den Hund von rechts nach links, die anschließend geholt werden sollte.

So-6(VoranmitVerleitungRückweg)

Das Voran lief problemlos, die Verleitung hatte der Keks allerdings nicht markiert. Sie stoppte zwar, glotzte aber nur zum Helfer anstatt die Flugbahn zu verfolgen. Satz mit X, das war wohl nix!

Wir legten eine Pause ein und Biscuit meinte…

*du hast mich zwar 3 Tage durch den Wald gescheucht…*

wmp_2014-03-30 (203 von 216)

*…aber…*

wmp_2014-03-30 (202 von 216)

*…ich hab dich trotzdem noch lieb!*

wmp_2014-03-30 (204 von 216)

Ein Knutscher kommt selten allein…!

wmp_2014-03-30 (207 von 216)

wmp_2014-03-30 (208 von 216)

Aufgabe 7

Die Abschlussaufgabe! Wir verlegten den Startpunkt ein ganzes Stück bergab und veränderten so den Winkel und die Entfernung zu den bisher erarbeiteten Punkten.

Los ging´s mit Voranschicken auf den Punkt hinter der Kuppe aus Aufgabe 4…

So-7a

…auf dem Rückweg fiel eine Verleitung direkt hinter den Hundeführer.

So-7b(VerleitungaufRückvon7a)

Nun wurde auf den Punkt aus Aufgabe 2/3/6 vorangeschickt…

So-7c

…anschließend die Verleitung geholt.

Biscuit war stehend k.o., hat die Aufgabe aber noch sehr schön abgearbeitet! Die beiden Vorans waren fehlerfrei. Über die Markierung/das Memory schoss sie zunächst drüber, hatte sie auf meinen Hierpfiff aber schnell.

*fertig?*

wmp_2014-03-30 (201 von 216)

*ratzepüüüüüüüüüh*

wmp_2014-03-30 (199 von 216)

Es war ein verdammt anstrengendes Wochenende, aber es hat sich gelohnt! Wir hatten einen Heidenspaß, ließen es uns so richtig gutgehen (auch ohne Liegestühle) und ganz nebenbei war es ein großartiges Training!

Ich bin verflixt stolz auf mein braunes Köterchen.
Sie ist ein Schatz!

Ganz heißen Dank an Ivonne für die tollen Aufgaben, an Jens für die schönen Bilder und an alle für das unvergessliche Wochenende!

Bye-bye Klaukenhof und bis bald!

PS: mehr Bilder gibt es bei Jens im Blog → klick!

Advertisements
Kategorien: Bilder, Working Mudpaws | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Mudpaws goes Klaukenhof – Tag 3

  1. Pingback: Klaukenhofbericht aus Sicht der Grobmotoriker |

  2. Einfach großartig!
    Da wird man echt neidisch…ganz ehrlich. Quasi jede Zelle meines Körpers 😉

  3. Pingback: Die Mudpaws auf Tour – Klaukenhof * 2014 (Tag 3) | Working Mudpaws

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: